Freitag, 31. Oktober 2014

[Neuzugänge] Oktober 2014 Teil 2

Huhu ihr Lieben :)

Der Oktober ging richtig schnell vorbei, aber ich möchte trotzdem euch noch meine Neuzugänge zeigen:



Wie einige wissen war ich letztens in London. In einem Buchladen war ein Angebot: Kaufe zwei Bücher und erhalte das zweite Buch zum halben Preis. Da ich "eleanor & park" von rainbow rowell und "we were liars" von e. lockhart so oder so lesen wollte musste ich die Bücher einfach kaufen. 


Ich bin wieder in Tauschlaune! Ich liebe die 3 !!! und da musste ich einfach den ersten Teil "Handy-Falle" von Maja von Vogel haben.
"Atemnot" von Ilsa J. Bick stand von Anfang an auf meiner Wunschliste,ich bin gespannt. 
"Millionär" ist mein erstes Buch von Tommy Jaud



"Sommerwind" von Gabriella Engelmann habe ich bei der lieben  



"Weihnachtswichtel-Liebeschaos" , "Schlittenfahrt ins neue Jahr" und "Kerzen, Kuss und Kandiszucker" habe ich geschenkt bekommen. Ich habe mich gefreut. 





"Radioactive" von Maya Sheperd habe ich von der Autorin bekommen, weil ich die 300. Likerin ihrer Facebookseite war. Ich habe mich wirklich gefreut. 

"Spatzenmuse" von Ophelia Hansen und Mark Jischinski ist ein Rezensionsexemplar von Adakia-Verlag

"Ich heirate einen Arsch" von Kerstin Hohlfeld und Leif Hohlfeld Andersson war eine Überraschungspost vom Knaur-Verlag

Kennt jemand von euch das ein oder andere Buch von meinen Neuzugängen? 




Montag, 27. Oktober 2014

[Rezension] Die Chocolate Box Girls Band 1 - Kirschenherz von Cathy Cassidy

© Cbt - Verlag
Titel: Die Chocolate Box Girls  Band 1 - Kirschenherz
Originaltitel: Chocolate Box Girls: Cherry Crush
Autorin: Cathy Cassidy
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Cbt
ISBN-10: 3570162826
ISBN-13: 978-3570162828
Preis: 14,99€






1. Die Chocolate Box Girls - Kirschenherz
2.Die Chocolate Box Girls - Marshmallow-Wölkchen (Rezension)
Die Chocolate Box Girls Band 3 - Summer's Dream



 Die Chocolate Box Girls – das sind Cherry und ihre neuen Schwestern Skye, Summer, Honey und Coco. So verschieden wie weiße und dunkle Schokolade. Doch eins haben sie gemeinsam: Ihr Leben ist wie eine Pralinenschachtel – voller zartbittersüßer Überraschungen ...

Endlich eine richtige Familie! Für Cherry geht ein Traum in Erfüllung, als ihr Dad sich neu verliebt und zu Charlotte und ihren vier Töchtern ans Meer zieht. Skye, Summer und Coco freunden sich auch sofort mit Cherry an, nur Honey zeigt sich wenig begeistert von dem Familienzuwachs. Erst recht, als es zwischen Cherry und dem süßen Shay ganz schön knistert. Denn Shay ist schon vergeben – und zwar an Honey ... Cherry weiß, wie sehr ihre erste große Liebe das neue Familienglück gefährdet. Nur leider weiß sie nicht, was sie gegen ihre Gefühle machen soll – ist Shay doch der erste Mensch, der sie einfach so liebt, wie sie ist. Doch dann kommt es zu einem heftigen Krach, der alles verändert ... 




Als sich der Vater von der 13-Jährigen Cherry neu verliebt und die beiden zu Charlotte und ihren vier Töchtern ans Meer zieht geht nicht nur für Cherry ein Traum in Erfüllung. Cherrys Mutter lebt nicht mehr und mit dem Umzug hätte sie nun eine echte Familie. Ihr Vater hingegen möchte mit seinen selbst kreierten Pralinen sein Geld verdienen. Die Eröffnung des Ladens Chocolate Box wird zu einem Familienprojekt. Skye, Summer und Coco freunden sich sofort mit Cherry an und helfen gerne bei der Eröffnung. Honey hingegen ist wenig begeistert von Cherry und ist es erst recht, als es zwischen Cherry und dem süßen Shay ganz schön knistert. Denn Shay und Honey sind ein Paar.. 

Die fünf Mädchen sind so verschieden, sodass sie alle wie eigene Überraschungspralinen sind. 

Die 13-Jährige Protagonistin Cherry Costello hat es nicht leicht. Sie tut sich sehr schwer Wahrheit und Fiktion zu unterscheiden und wird dazu leider zu einer Außenseiterin. Dabei möchte sie doch einfach nur dazugehören und ein Teil einer Familie sein. 

Coco Tanberry ist 11 Jahre alt und sehr tierverliebt. Sie möchte gerne ein Lama, einen Esel und einen Paoagei besitzen. 

Skye und Summer Tanberry sind eineiige Zwillinge und dennoch sind sie sehr verschieden. Während Skye gerne in der Vergangenheit reisen möchte, möchte Summer gerne eine Primaballerina sein. 

Besonders Coco, Skye und Summer sind mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Sie nehmen Cherry gerne in ihre Familie auf und sind gerne für sie da. 

Harvey "Honey" Tanberry ist die älterste unter den Schwestern. Sie ist mitten in der Pubertät und oft zickig. Ich konnte trotz ihrer Launen sie manchmal verstehen und ich hatte manchmal wirklich Mitleid mit ihr. 



Paddy Costello ist der alleinerziehende Vater von Cherry.
Charlotte Tanberry  ist alleinerziehende Mutter, nachdem der Vater ihrer Kinder sie vor drei Jahren verlassen hat.

Die Charaktere wurden sehr authentisch gestaltet. Ich konnte von jeder Person die Gefühle gut nachvollziehen. 

Generell hat mir die Geschichte sehr gefallen, besonders die Idee einen Laden in dem Pralinen verkauft werden hat mir gefallen, aber noch mehr hat mir die Entstehung der Pralinen gefallen. Es war witzig zuzusehen wie die ersten Experimente auf dem Küchentisch mehr oder weniger gut gelungen sind. 

Der Schreibstil wurde zwar sehr einfach gehalten, aber dennoch war dieser sehr angenehm. 




"Kirschenherz" ist ein zuckersüßer und gleichzeitig mitreißender erster Teil einer Reihe. Witz und Romantik haben dazu beigetragen, dass die Geschichte eine sehr schöne ist. Die Charaktere haben mir alle sehr gefallen und der Schreibstil ist auch sehr angenehm.

5 von 5 Eulen


Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Cbt-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 23. Oktober 2014

5 SuB Bücher bei deinen ich nicht verstehen kann wieso diese noch ungelesen sind

Hallöchen,
wie manche vielleicht wissen ist mein SuB  (= Stapel ungelesener Bücher) sehr hoch. Ich habe für euch 5 Bücher herausgesucht, bei denen ich überhaupt nicht verstehen konnte, wieso diese noch auf meinem SuB sind.


1. Getrieben - Durch ewige Nacht von Veronica Rossi


© Oetinger -Verlag
Mir hat der erste Band "Geborgen - In unendlicher Weite" sehr gefallen und ich wollte unbedingt den 2. Teil nach dem Erscheinen unbedingt lesen.  Mittlerweile liegt der 2. Teil nun so lange auf dem SuB das ich zum Verständnis vorher den 1. Teil lesen.
________________________________

Kirschroter Sommer von Carina Bartsch

© rororo"Kischroter Sommer" kennt glaube ich jeder.. Ich habe es noch nicht geschafft das Buch zu lesen... Auch das Kaufen des 2. Teils hat mich nicht dazu gebracht den 1. Teil zu lesen

______________________________

Wir sind die Nacht von Wolfgang Hohlbein

© Heyne
Die Buchverfilmung zu dem Buch ist einer meiner Lieblingsfilme. War doch klar, dass ich das Buch ganz schnell haben und lesen wollte.. Ähm.. Ja zumindest Schritt eins das Besitzen des Buchs ist erledigt ;)

__________________________________

Plötzlich Fee - Sommernacht von Julie Kagawa

© Heyne fliegt

"Plötzlich Fee Teil 1 - Sommernacht" habe ich vor ein paar Jahren zum Geburtstag bekommen und wollte es schnell lesen.. Die Definition von schnell ist wohl diesmal anders.

_____________________________

Starters von Lissa Price




Starters wollte ich unbedingt auf englisch lesen.. Ähm ja.. *hust*


Kennt jemand von euch das Problem mit den SuB-Büchern?


Donnerstag, 16. Oktober 2014

[Rezension] Humor und Hausverstand erwünscht von Brigitte Teuf-Heimhilcher

© Brigitte Teufl-Heimhilcher

Titel: Humor und Hausverstand erwünscht
Originaltitel: /
Autorin: Brigitte Teufl-Heimhilcher
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 280 Seiten 
Verlag: Selfpublishing
ISBN-10: 3950347828
ISBN-13: 978-3950347821
Preis: 9,90€

Einzelband

Einen eitlen Laffen nennt die alleinerziehende Hausverwalterin Thessa ihren neuen Chef, weil er an ihrer legeren Kleidung Anstoß nimmt. Da ist ihr Exmann Wolfgang aus einem ganz anderen Holz geschnitzt – doch der hat nun eine Affäre mit einer jungen Praktikantin.

Thessa stürzt sich in ihre Arbeit, meistert den turbulenten Alltag und stellt langsam fest, dass der Laffe so eitel gar nicht ist. Zumindest weiß er ihre Loyalität und ihren Verstand zu schätzen. Dumm nur, dass seine neue Geschäftspartnerin auch schon ein Auge auf ihn geworfen hat.


Thessa Bachmann ist auf dem Papier zwar noch mit Wolfgang verheiratet, aber die beiden haben sich auseinandergelebt. Wolfgang lebt seit Jahren im Bregenzer Wald und arbeitet dort als Förster. Thessa hingegen lebt zusammen mit ihrem gemeinsamen Sohn Nicky zusammen und ist somit Alleinerziehende. Da sich Wolfgang und Thessa trotzdem noch gut verstehen und Thessa ihrem Sohn einen gefallen tun möchte reist sie in den Ferien zusammen mit Nicky zu Wolfgang.
Als Wolfgang jedoch eine Beziehung mit seiner jüngeren Praktikantin Beate beginnt ändert sich die Situation komplett.
Das alles ändert sich, als Wolfgang eine Beziehung zu seiner bedeutend jüngeren Praktikantin Beate beginnt.Thessa arbeitet mittlerweile bei der Hausverwaltung Hausner.
Ihr Chef Michael Hausner ist in ihren Augen ein bescheuerter Mann und bemängelt auch noch ihre Kleidung. Was bildet er sich nur ein? Als sich jedoch Thessa und ihr Chef näher kennenlernen merken die beiden, dass sie mehr füreinander empfinden.
Die neue Geschäftspartnerin hat aber auch ein Auge auf Michael geworfen und wird zur echten Konkurrentin. Als auch noch Nicky etwas gegen Michael hat nehmen die Dinge ihren Lauf. Hat die Liebe zwischen den Beiden eine Chance?


Die Geschichte an sich ist modern und mit viel Humor beschreibt die Autorin die Veränderungen in Thessas Leben. Obwohl Thessa eine neue Liebe und einen neuen Job hat muss sie sich mit einigen Problemen herumschlagen. 
Besonders interessant und abwechslungsreich fand ich, dass die Geschichte manchmal zu ihrem Ehemann Wolfgang schwenkte. An einigen Stellen war das Buch zwar vorhersehbar, aber dies hat mich nicht weiter gestört. Im Gegensatz dazu hat die Autorin mich an anderen Stellen mit einigen Wendungen überrascht. 

Thessa als Protagonistin hat mich sehr überzeugt. Sie ist zwar äußerlich nicht perfekt,aber im Beruf macht ihr niemand etwas vor. Obwohl sie als alleinerziehende Mutter mit so manchen Problemen zu kämpfen hat ist Thessa eine sympathische und bodenständige Frau. Obwohl Thessa alleinerziehend und viel älter als ich ist konnte ich mich gut mit ihr identifizieren. Leider erschien es mir so, als hätte sich die Autorin nur auf Thessa konzentirert und so blieben die anderen Charaktere leider sehr blass
 Der Schreibstil der Autorin ging mir leider sehr auf die nerven,er wurde mit österreichischem Dialekt geschrieben und da ich den Dialekt nicht spreche hat mich die Wortwahl manchmal verwirrt. Als ich aber dann noch ein Wort nachschlagen musste weil ich es noch nie vorher gehört hatte war ich extrem genervt. 

"Humor und Hausverstand erwünscht" ist ein humorvoller und witziger Roman mit etwas schwachen Nebencharakteren aber einer sehr starken Protagonistin.  Wen der österreichische Dialekt nicht so stört wird das Buch lieben.
3 von  Eulen

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin Brigitte Teufl-Heimhilcher für das Rezensionsexemplar!


Montag, 13. Oktober 2014

[Rezension] Rache wird kalt serviert von Jasmin De

© Jasmin De
Titel: Rache wird kalt serviert
Originaltitel: /
Autorin: Jasmin De
Format: Kindle Edition
Seitenanzahl: 367 Seiten
Verlag: Selfpublishing
Preis: 3,99€


Einzelband


Luna hat nur ein Ziel: den Mörder ihrer Eltern zu finden, zu quälen und zu töten! Alles, was sich ihr in den Weg stellt, wird gnadenlos beseitigt und nichts kann sie aufhalten, denn zu lange hat sie auf ihre Rache gewartet. Doch kaum ist Sie ihrem Ziel so nah wie nie zuvor, taucht ein Mann auf, mit dem Auftrag, Luna umzubringen. Aber ein Kuss ändert alles. Zwei Killermaschinen, die sich gegenüber stehen. Ein Hass, der sie verbindet, doch Hass ist ein leidenschaftliches Gefühl. Siegt der Hass oder die Leidenschaft? LEIDENSCHAFTLICH, DÜSTER, UNWIDERSTEHLICH!


Ich muss zugeben, dass ich dem Buch von Anfang an skeptisch gegenüber stand, da die Grundidee nicht unbedingt neu ist.
Als ich das Buch dann anfing zu lesen war ich dank dem rasanten Einstieg sofort in der Geschichte.
Die Autorin hat versucht viele verschiedene Genrearten in das Buch hineinfließen zu lassen. So wird Action, Erotik, Liebe und auch Witz miteinander verbunden. Leider ist die Umsetzung nicht ganz so gelungen. Die Jagd nach dem Mörder von Lunas Eltern war sehr interessant zu lesen, aber als dann Luna an ihr vermeintliches Zeil angelangt wollte keine Spannung mehr aufkommen und der Leser wird einfach mit einer zu sehr schnulzigen Beziehung bedeckt. Das Ende war zwar vorhersehbar, aber der Epilog hat mich jedoch wieder fasziniert.


Die Geschichte wird größtenteils aus Lunas Sicht erzählt. Besonders Gefallen hat mir, dass fünf Kapitel aus Esmes oder Leos Sicht beschrieben wird und so lernt man nicht nur Luna sondern auch ihr Umfeld besser kennen. 

Luna hat mir als Protagonistin sehr gefallen, weil sie nicht die typische Heldin ist, sondern durch ein traumatisches Ereignis zwiespältig ist. Einerseits ist sie selbstbewusst aber anderseits auch sehr feinfühlig. Beide Seiten an ihr haben etwas faszinierendes. 

Leo Blue ist ein Traummann, er schwankt zwar genauso wie Luna zwischen selbstbewusstem und feinfühligem Gefühlen. Einerseits ist er ein Auftragskiller und wirkt professionell anderseits ist er aber der perfekte Beschützer für Luna. 


Esme ist Lunas Therapeutin und gleichzeitig ihre beste Freundin. Sie steht Luna immer bei und hilft ihr bei ihren Problemen so gut sie kann. 

Carl ist der Mann von Lunas Tante und passt auf Luna auf. Er ist der perfekte Ersatzvater für Luna und tut alles, damit es ihr gut geht.

Generell wurden die Charaktere gut gestaltet. Jeder hat eigene und individuelle Persönlichkeiten. 
Luna und Leo sind starke Hauptfiguren, Esme ist die Ruhige und Carl ist ein süßer Aufpasser.   


Leider gibt es einen großen negativen Aspekt, der mich sehr gestört hat. Das Buch besteht aus einigen Fehlern, welche meinen Lesefluss extrem gestört hat. Der  umgangssprachliche Schreibstil und die Wiederholungen haben mich zusätzlich genervt.



"Rache wird kalt serviert" ist eine schöne Geschichte mit vielen Genreaspekten. Die Charaktere wurden  positiv  gestaltet  und sind sehr authentisch. Die Autorin hat definitiv Talent , aber an manchen Stellen ist die Geschichte noch ausbaufähig. 


3 von 5 Eulen


Ich bedanke mich bei der Autorin Jasmin De für das Rezensionsexemplar!


Freitag, 10. Oktober 2014

[Neuzugänge] Oktober 2014 Teil 1

Huhu,
in der kurzen Zeit haben sich schon ein paar Neuzugänge angesammelt, die ich euch gerne zeigen möchte ....




"Wedding Night" von Sophie Kinsella habe ich bei der lieben Eva Maria von Schreibtrieb gewonnen.
Vielen lieben Dank!


"Verliebt in Holly Hill" von Alexandra Pilz habe ich bei einem Gewinnspiel von der Autorin gewonnen. Vielen lieben Dank!
"Wer denkt heute schon an morgen?" von Denise Deegan ist ein Rezensionsexemplar vom cbj - Verlag 






"Morgen kommt ein neuer Himmel" von Lori Nelson Spielman , "This is not a love story" von Holly Bourne und "Der Augensammler" von Sebastian Fizek habe ich getauscht. 



"Die unendliche Geschichte" von Michael Ende und "Dash and Lily's book of dares" habe ich mir gekauft.


Das waren meine Neuzugänge, was sagt ihr dazu?




Mittwoch, 8. Oktober 2014

[Rezension] Viel Wind um Frizz von Michaela Seul

© Michaela Seul 
Titel: Viel Wind um Frizz
Originaltitel: /
Autorin: Michaela Seul
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 158 Seiten
Verlag: CreateSpace
ISBN-10: 150033880X
ISBN-13: 978-1500338800
Preis: 6,99€

Einzelband



Zuerst sieht alles aus wie ein ganz normaler Ghostwriting-Auftrag. Sina Valentin, Anfang 30, meistens unterwegs mit Hund Motte, soll für die bekannte Schauspielerin Clarissa ein Buch schreiben. Diese wurde bei einer Flugzeugnotlandung im australischen Busch von einem Indianerstamm gerettet und möchte nun Spenden sammeln. Sina hofft, mit diesem Buch ihren ständigen Freund und Exfreund, den Windsurfer Frizz zu beeindrucken. Der lebt in einer Bootshütte am See und will plötzlich nichts mehr von Sina wissen. Und auch Clarissa verhält sich immer merkwürdiger. Und dann ist da noch ihr Nachbar Udo, der sich anders entpuppt als gedacht. So kämpft Sina mit Böen von allen Seiten, um ihr Leben vor dem Kentern zu bewahren.

Die Protagonistin Sina Valentin hat wieder einen Auftrag. sie soll als Ghostwriterin für die sehr bekannte Schauspielerin Clarissa ein Buch schreiben. Clarissa wurde bei einer Flugzeugnotlandung im australischen Busch von einem Indianerstamm gerettet und möchte nun Spenden sammeln.  Da Sinas On/Off- Beziehung mit dem Windsurfer Frizz momentan auf off steht ist der Ghostwritingauftrag eine perfekte Ablenkung für sie und wer weiß vielleicht kann sie ja Frizz auch ein bisschen damit beeindrucken. 
Doch plötzlich benimmt sich Clarissa immer merkwürdiger und der eigentlich nervige Nachbar Udo ist doch nicht so nervig wie sie gedacht hat. Wird Sina es schaffen ihr Leben vor dem Untergang zu bewaren und was führt Clarissa im Schilde?
Die Geschichte wird in Ich-Form der Protagonistin Sina erzählt und so lernt man Sina und ihr komplettes Leben genauer kennen. Die Geschichte wird mit viel Witz und Humor erzählt sodass ich an der ein oder anderen Stelle echt schmunzeln musste. Die Wendungen sind an manchen Stellen vorhersehbar, aber dafür konnte die Autorin mich an anderen Stellen sehr überraschen. Vor allem das Ende birgt eine große Überraschung mit sich. 

Die Charaktere sind authentisch und facettenreich. Besonders Sina als Protagonistin hat mir sehr gefallen. 

Sina ist Anfang 30 lebt mit ihrer Hündin zusammen in München. Sina ist als Ghostwriterin in ihrem Job sehr erfolgreich, muss sich über Geld keine Sorgen machen nimmt den Auftrag von Clarissa aber gerne an, da sich angst hat ihr würde sonst eine spannende Geschichte entgehen. Sina ist eine nette junge Frau, sie kann privat chaotisch sein aber in ihrem Job ist sie sehr diszipliniert. Da ihr Leben eine Achterbahnfahrt ist gehen ihre Gefühle auch auf und ab. An manchen Tagen ist sie einfach nur fröhlich und könnte die ganze Welt umarmen, aber an anderen Tagen ist sie traurig und möchte nur noch zu Hause bleiben. 




Viel Wind um Frizz ist eine schöne und humorvolle Geschichte für zwischendurch. Die Charaktere wirken lebendig und überzeugen durch ihre vielen Facetten. 



4 von 5 Eulen
Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin Michaela Seul für das Rezensionsexemplar!

Sonntag, 5. Oktober 2014

[Rezension] Everflame #1 - Feuerprobe von Josephine Angelini

© Dressler
Titel: Everflame #1 - Feuerprobe
Originaltitel: Trial by Fire
Autorin: Josephine Angelini 
Format: Gebundene Ausgabe 
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: Dressler
  • ISBN-10: 3791526308
ISBN-13: 978-3-7915-2630-0
Preis: 19,99€




1. Everflame #1 - Feuerprobe
2. Everflame #2 - Tränenpfad  (Rezension)
3. Everflame #3 - Verräterliebe (Erscheint voraussichtlich im Herbst 2016) 



Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.


Die Geschichte selbst ist  interessant und weist an manchen Stellen spannung auf, aber größtenteils liest sich die Geschichte nicht so gut, oftmals ist die Geschichte schleppend. Für mich war einiges vorhersehbar, aber trotzdem gab es auch manches das nicht vorhersehbar war und dies hat mich fasziniert. Als ich gelesen habe, dass es in diesem Buch um Hexen geht war ich zunächst skeptisch, aber ich muss sagen, dass die Autorin das Thema völlig neu interpretiert hat. 
Die Idee der Parallelwelten besonders der Kontrast Magie zur Wissenschaft hat mir sehr gefallen, es ist alles schlüssig und man kann sich alles gut vorstellen. 

Der Schreibstil ist flüssig und sehr bildhaft, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. 


Mit den Charakteren hatte ich ein paar Problem. Einerseits sind diese authentisch und haben sehr viel Potenzial, aber irgendwie blieben diese auch sehr blass. 


Lily als Potagonistin gefiel mir sehr gut, dennoch ging mir ihre Naivität leider manchmal auf die Nerven. Die Entwicklung die sie durchläuft hat mir da eher gefallen, sie trifft selbst ihre Entscheidungen und wirkt dadurch erwachsender. Alles in allem ist Lilly aber eine kluge und sympathische Protagonistin. 


Lillian, Lillys Doppelgängerin als Antagonistin fand ich echt genial, so entstand ein guter Kontrast zwischen gut und böse. Lillian ist eine furchtbare Herrscherin und wirkt manchmal böse, aber für eine böse Antagonistin war sie mir dann doch zu lieb. 



Die Liebesgeschichte wurde sehr interessant gestaltet. Anfangs habe ich mich gefragt für wen sich Lily entscheidet, aber dann als klar wurde wer ihr Herz gestohlen hat war die Liebesgeschichte danach leider leicht vorhersehbar. 




"Everflame - Feuerprobe" ist ein gelungener Auftakt mit leichten Schwächen. Die Idee ist genial. Obwohl die Geschichte an manchen Stellen vorhersehbar ist, ist die Umsetzung dennoch gelungen. Die Charaktere hätten mehr potenzial gehabt,ich hoffe, dass die Charaktere sich im nächsten Band voll entfalten können.

4 von 5 Eulen

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Verlagsgruppe Oetinger für das Rezensionsexemplar!






Donnerstag, 2. Oktober 2014

[Rezension] Keine Angst, es ist nur Liebe von Marlies Zebinger

© FeuerWerke - Verlag
Titel: Keine Angst, es ist nur Liebe
Originaltitel: /
Autorin: Marlies Zebinger
Format: Ebook
Seitenanzahl der Printausgabe: 334 Seiten
Verlag: FeuerWerke
Preis: 0,99€



Einzelband



Anna hat Angst vor so ziemlich allem, besonders vor der Liebe. Dieser hat sie eigentlich bereits abgeschworen – sie hält nichts mehr von rosaroten Brillen, Bauchkribbeln oder schmachtenden Blicken. Bloß nicht!

Doch plötzlich ist da Matts. Er vertraut auf sein Gefühl und bittet Anna, sieben erstaunliche Angstbewältigungsaufgaben zu lösen. Denn er vermutet, dass es nur die Angst ist, die ihr im Wege steht. Überraschenderweise ist Anna einverstanden und begibt sich mit kleinen Schritten, die von ganz alleine immer größer werden, auf die befreiende Suche nach sich selbst - und damit auch auf die Suche nach der Liebe ihres Lebens...


Anna Rogner ist ende 20, arbeitet in einer Bank und führt nach außen hin ein normales Leben,doch seit einem Schicksalsschlag vor ein paar Jahren leidet Anna unter akuten Angststörungen die plötzlich in diversen Formen auftreten können. 

Als Anna ihre Oma besucht trifft sie auf den sympathischen und attraktiven Matts Larsen. Anna redet trotzdem kein Wort mit ihm, da sie Männer längst abgeschworen hat und überhaupt nichts mit ihnen zu tun haben möchte.
Matts scheint von Anna aber schwer beeindruckt zu sein und macht ihr ein kleines süßes Geschenk. Anna stimmt einem Treffen zu und Matts ist überraschenderweise total verständnisvoll. Obwohl die beiden sich gut verstehen beschließt Anna nach zwei treffen sich nicht mehr mit ihm zu treffen. Sie hat Angst, dass sie verletzt wird. Matts bleibt aber hartnäckig. Wird Anna es schaffen über ihren Schatten zu springen und sich auf Matts einlassen?

Die Charaktere fand ich ganz okay, man hätte sie aber mehr ausarbeiten können, denn sie wirkten manchmal nicht authentisch genug. 


Anna ist sympathisch und nett, aber sie kämpft tagtäglich mit ihren Angstzuständen. Es scheint so als hätte sie vor allem und jedem Angst und das war mein Problem das ich mit dieser Protagonistin hatte. Es scheint so als würde sie förmlich darauf warten, dass sie Angst bekommt und wenn sie mal keine Angst hat wundert sie sich wieso noch keine eingetreten ist. Da Anna dies als Krankheit hat und sich bei ihr alles um die Angst dreht war es für mich schwer ihre Gefühle nachvollziehen zu können. Vielleicht wäre es schöner gewesen, wenn man mehr von Anna gezeigt hätte, denn ich glaube in ihr steckt viel mehr. 



Matts ist Profisportler, sieht gut aus hat viel Geld und ist zu allem auch noch ein richtig charmanter Mann. Matts ist mir von der ersten Sekunde an sofort ans Herz gewachsen. Er ist richtig liebevoll zu Anna, versucht ihre Ängste nachvollziehen zu können und möchte ihr unbedingt helfen und nebenbei auch noch ihr Herz erobern. Er zeigt Anna, dass nicht alles im Leben negativ sein muss. 


Der Schreibstil der Autorin war anfangs gewöhnungsbedürftig. Es wird aus der Ich-Perspektive von Anna erzählt, jedoch schweift sie gedanklich öfter mal ab und daran musste ich mich erst gewöhnen. Als ich mich dann aber an den Schreibstil gewöhnt hatte empfand ich diesen als sehr angenehm und man lernt so Anna näher kennen. 



Die Idee der Geschichte hat mir sehr gefallen hier wird gezeigt, dass das Leben nicht nur aus Fiede,Freude, Eierkuchen bestehen kann, aber man dennoch sein leben genießen sollte sobald man die Gelegenheit dazu hat. 

Die Gedankengänge von Anna waren mir jedoch manchmal zu viel, da man ich nicht so viel von der eigentlichen Handlung erfahren habe wie ich es mir gewünscht habe. 




"Keine Angst, es ist nur Liebe" ist eine schöne Geschichte mit einer tollen Grundidee, Die Umsetzung ist nicht perfekt aber dennoch annehmbar. Die Charaktere sind ganz okay, manchmal hat aber etwas Tiefe gefehlt


3 von 5 Eulen


Ich bedanke mich ganz herzlich bei Marlies Zebinger für das Rezensionsexemplar!