Dienstag, 25. April 2017

[Rezension] Club der Heldinnen Entführung im Internat von Nina Weger

© Oetinger

Titel: Der Club der Heldinnen - Entführung im Internat
Originaltitel: /
Autorin: Nina Weger
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 224 Seiten
Verlag: Oetinger
Preis: 12,00 







 Der Club der Heldinnen

1. Entführung im Internat

Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!
Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos!
Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!


Die Handlung beginnt sehr langsam, es werden sowohl die Protagonistinnen Pina und Flo, als auch das Internat vorgestellt. Nachdem dann das Vorgeplänkel abgehandelt wurde, wurde die Geschichte plötzlich spannend. Flos kleine Schwester wird entführt, Pina Flo und die neue Mitbewohnerin Bianca gründen den Club der Heldinnen. Um Flos kleine Schwester zu retten müssen die drei Mädchen spannende Räsel lösen. Das Abenteuer von Pina, Flo und Bianca fand ich spannend und die Rätsel waren auch nicht ohne. Selbst ich konnte die Rätsel nicht so einfach lösen.

Die Entwicklung  zwischen den Dreien fand ich wirklich wunderschön umgesetzt. Am Anfang sind Pina und Flo wirklich skeptisch gegenüber ihrer neuen Mitbewohnerin, aber durch die Rätsel wachsen die Drei immer mehr zusammen und können zusammen jedes Abenteuer bestreiten. Besonders schön fand ich hier die Moral, dass man nur gemeinsam etwas schaffen kann.


Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und das Buch lässt sich wirklich flüssig lesen. Die frischen und lustigen Dialoge erfrischen die Geschichte zusätzlich.





 Der erste Teil der "Club der Heldinnen"- Reihe ist eine spannende Dedektivgeschichte mit wirklich kniffligen Rätseln. Die drei Protagonistinnen überzeugen mit ihrer Einzigartigkeit und der Schreibstil lockert ebenfalls die Geschichte zusätzlich auf. Lediglich der Anfang der Geschichte war etwas ruhig.

4 von 5 Eulen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))