Montag, 3. April 2017

[Rezension] Als ich dich suchte von Lauren Oliver

© Carlsen
 Titel: Als ich dich suchte
Originaltitel: Vanishing Girls
Autorin: Lauren Oliver
Übersetzerin: Katharina Diestelmeier
Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: Carlsen
Preis: 19,99 €



 Einzelband


Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.




Ich hatte noch nie etwas von der Autorin gelesen, aber da so viele von den Büchern schwärmen musste ich einfach mal ein Buch von ihr lesen. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, sodass man das Buch sehr schnell lesen kann.

Ich muss zugeben, dass mich die Story leider nicht so überzeugen konnte.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Dara und Nick erzählt. Zwischendurch befinden wir uns in der Vergangenheit. Die Geschichte ist sehr verwirrend gestrickt.Wenn man das Ende kennt versteht man, wieso die Autorin diese Verwirrung gewählt hat, aber mich hat das zugegebenermaßen zu diesem Zeitpunkt nur aufgeregt.

Der Verlauf der Geschichte war leider sehr langatmig. Es ging oft um die Vergangenheit und um Parker, Daras Freund. Ich hätte mir hier mehr über die eigentliche Suche erfahren.


Die Charaktere konnten mich vollkommen überzeugen. Ich mochte sowohl Dara, als auch Nick wirklich sehr. Obwohl die beiden total unterschiedlich sind mochte ich die Geschwisterliebe zwischen den beiden.


Das Ende hat mich vollkommen umgehauen und die verwirrenden Puzzleteile fügen sich zu einem klaren Bild zusammen. Mit diesem Ende habe ich absolut nicht gerechnet.




"Als ich dich suchte" ist eine Geschichte mit einem atemberaubenden Ende. Der Mittelteil konnte mich allerdings leider nicht überzeugen, die ist Geschichte oft verwirrend und langatmig. Die Protagonistinnen Dara und Nick sind mir sehr ans Herz gewachsen.

3 von 5 Eulen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))