Donnerstag, 12. Januar 2017

[Rezension] Törtchen zum Verlieben von Silvia Konnerth

© Silvia Konnerth
Titel: Törtchen zum Verlieben
Originaltitel: /
Autorin: Silvia Konnerth
Format: Kindle Edition
Seitenanzahl: 348 Seiten
Verlag: Selfpublishing
Preis: 2,99 €


 Einzelband



 Die erfolgreiche Boulevardjournalistin Victoria liebt ihren Job über
alles. Für die Skandalreportage über eine geheimnisvolle Schriftstellerwitwe erschleicht sie sich sogar einen Posten als Köchin, obwohl Victoria überhaupt nicht kochen kann.
Als der Schwindel auffliegt, lässt sie sich auf einen ungeheuerlichen Deal mit ihrer neuen Arbeitgeberin ein und reist notgedrungen mit der Millionärin und deren übellaunigem Sohn nach Spanien.
Doch dann steht die gewiefte Journalistin plötzlich vor einer Entscheidung, die mehr mit ihren Gefühlen als mit dem Verstand zu tun hat. Kopf oder Herz – welche Schicksalskarte wird Victoria wählen?




Ich habe bereits "Knutschflecke gibt's später" von der Autorin gelesen und habe ich sehr auf "Törtchen zum verelieben" gefreut.

Der Einstieg in das Buch fiel mir wirklich sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und so war ich schnell in der Geschichte. Auch während des Verlaufs der Geschichte fand ich den Schreibstil sehr angenehm.

Der Plot ist zu witzig um wahr zu sein. Ich musste an einigen Stellen sehr schmunzeln und besonders wie die Charaktere miteinander umgegangen sind fand ich echt amüsant.
 Das Ende war zwar eigentlich sehr vorhersehbar, aber dies hat mich nicht gestört. In der Geschichte hat die Autorin ebenfalls eine Moral mit eingeflochten. Dies ist sehr ungewöhnlich für einen Liebesroman, aber ich fand diese Umsetzung sehr gut.

Protagonistin Victoria war mir sehr sympathish. Sie kann nicht kochen, versuht professionell zu bleiben, ist aber eigentlich sehr chaotisch.

An Alexander musste ich mich erst gewöhnen, weil es erst so scheint als sei er ein Macho, aber nach und nach wurde er mir auch immer sympathischer.

Die Millionärin Leonore hat mich wirklich sehr überrascht, sie ist sehr klug und weiß wie man an die Ziele kommt. Besonders ihre direkten Sprüche haben mir sehr gefallen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Victoria und Alexander erzählt. Ich konnte mich dadurch besser in die beiden Protagonisten hineinversetzen.





"Törtchen zum verlieben" ist ein amüsanter und chaotischer Liebesroman mit wundervollen Protagonisten.


4 von 5 Eulen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))