Mittwoch, 18. Januar 2017

[Rezension] Dein Leuchten von Jay Asher

© cbt
Titel: Dein Leuchten
Originaltitel: What Light
Autor: Jay Asher
Übersetzerin: Karen Gerwig
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 320 Seiten 
Verlag: cbt
Preis: 14,99 €
 Einzelband





Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …




 Ich habe schon "Tote Mädchen lügen nicht" und "Wir beide irgendwann" (zusammen mit Carolin Mackler) von dem Autor gelesen und da mir diese beiden Bücher gefallen haben, habe ich mich sehr auf "Dein Leuchten" gefreut.

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm und deswegen war ich direkt in der Geschichte.

Der Plot ist zwar ohne große Wendungen, aber dennoch ist das Buch keinesfalls langatmig oder langweilig. Die Geschichte ist einfach süß und durch genaue Beschreibungen kommt man in eine winterliche und weihnachtliche Stimmung.

Konfikte, Streitereien und einige Geheimnisse wurden ebenfalls mit eingebaut und dadurch wurde die Geschichte etwas aufgelockert und spannender

Die Charaktere sind sehr authentisch und besonders Sierra war mir direkt sympathisch. Sie ist sehr bodenständig und immer für ihre Familie da. Besonders liebevoll ist sie zu ihren Freunden.

Caleb hat mein Herz im Sturm erobert,. Am Anfang wirkt er sehr schüchtern, aber nach und nach merkt man, dass er sehr liebevoll ist. Er ist ruhig und besonders dies hat mir sehr gefallen.


Der Autor scheint das Hauptaugenmerk auf Sierra und Caleb gelegt zu haben und deswegen sind die Nebencharaktere (z.B. Sierras Freundinnen) leider etwas zu kurz.





 "Dein Leuchten" hat mir eine sehr winterliche und romantische Lesezeit beschert und die Protagonisten habe ich sofoert ins Herz geschlossen. Der Plot ist zwar ohne Wendungen, aber dennoch überzeugte die Geschichte durch eine wunderschöne Atmosphäre.

4 von 5 Eulen
 



1 Kommentar:

  1. Das ist wohl ein schönes Buch für die Weihnachtszeit. Diese ist ja schon wieder so rasend schnell vergangen findest du nicht auch?! lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))