Freitag, 26. August 2016

[Rezension] Jessicas Geist von Andrew Norriss

© Rowohlt
 Titel: Jessicas Geist
Originaltitel: Jessica's Ghost
Autor: Andrew Norriss
Seitenanzahl: 224 Seiten
Format: Paperback
Verlag: Rowohlt
ISBN-10: 3499217449
ISBN-13: 978-3499217449
Preis: 14,99€



 Einzelband


 Francis führt in der Schule ein einsames, unglückliches Leben, denn er ist der einzige Junge, der sich für Mode interessiert und selbst Kleidung näht. Das perfekte Opfer. In Jessica findet er zum ersten Mal eine Freundin. Doch Jessica ist ein Geist, der seit über einem Jahr in der Stadt herumschwebt – bisher allerdings vollkommen unsichtbar. Wieso nicht für Francis? Auch die kleinwüchsige, «unmädchenhafte» Andi und der übergewichtige Roland können Jessica sehen und hören. Bald schon verbindet die vier Außenseiter eine Freundschaft, die keiner von ihnen zuvor gekannt hat. Die Frage ist: Was haben sie alle gemeinsam? Und warum ist Jessica überhaupt als Geist unterwegs?


Als ich "Jessicas Geist" angefangen habe zu lesen hatte ich ehrlichgesagt kaum Erwartungen an das Buch. Ich hatte einen schönen Jugendroman erwartet.
Der Einstieg in das Buch gelang mir wirklich sehr leicht. Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm und vorallem jugendlich, sodass man der Geschichte gut folgen kann.

Schon am Anfang lernen sich der Protagonist Francis und der Geist Jessica kennen. Francis ist der Einzige, der Jessica sehen kann.
 Jessica und Francis schließen Freundschaft und schon entwickelt sich Francis weiter und kommt aus sich raus.
Francis lernt auch die unmädchenhaftige Andi und den übergewichtigen Roland kennen. Auch die beiden können Jessica sehen. Wieso können die drei Jessica sehen und sonst niemand?

Die Geschichte hat mir wirklich sehr gefallen. Die vier schließen Freundschaft und zusammen sind die vier stark. Diese Freundschaft zwischen ihnen ist wirklich besonders.

Die Geschichte ist nicht nur eine schöne Freunschaftsgeschichte, der Autor hat auch sehr ernste Themen mit in die Geschichte eingeflochten und dies hat mich wirklich sehr überrascht. Ich hatte diese Tiefe in dem Buch nicht erwartet.

Die Charaktere haben mir wirklich sehr gefallen. Francis, Andi und Ronald sind alle verschieden und ich mochte es sehr wie Jessica es geschafft hat, dass die drei es geschafft haben das Leben zusammen zu genießen.
Jessica wirkt wie ein ganz normales Mädchen, manchmal habe ich sogar vergessen das sie ein Geist ist.


"Jessicas Geist" ist ein wunderschöner, tiefgründiger Roman über Freundschaft. Die Charaktere sind einfach so wunderbar, sodass die Protagonisten mir sehr ans Herz gewachsen sind.

5 von 5 Eulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))