Montag, 3. August 2015

[Rezension] Bis du wieder Atmen kannst von Jessica Winter

© Jessica Winter
Titel: Bis du wieder atmen kannst
Originaltitel: /
Autorin: Jesscia Winter
Format: Kindle Edition
Seitenanzahl:355 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 0,99€ 




1. Bis du wieder atmen kannst
2. ?




Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet?

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...




Ich war wirklich gespannt auf die Geschichte und muss zugeben, dass ich nun eine etwas gespaltene Meinung über das Buch habe.

Der Anfang des Buches war für mich wirklich nicht schön, die Geschichte plätscherte nur so vor sich hin und ich suchte verzweifelt nach dem roten Faden. Je mehr ich allerdings von dem Buch gelesen hatte desto interessanter und spannender wurde die Geschichte. Es kommt so mir so vor als hätte sich die Autorin erst etwas warm schreiben müssen, bis die Geschichte interessant wird.
Besonders überrascht hat es mich, dass die Geschichte sehr brutal und mitreißend wird, wer also etwas zart besaitet ist, sollte lieber die Finger von dem Buch lassen. Das Ende hat mich vollkommen sprachlos hinterlassen, besonders weil es sich um einen Cliffhänger handelt.

Während meine Meinung zu der Geschichte positiv und negativ ist konnten mich die Charaktere vollkommen überzeugen. Jeremy spielt Football und an seiner Schule total beliebt und hat zudem auch noch sehr gute Noten. Am Anfang kommt er etwas arrogant rüber, aber man sollte bei ihm wirklich mal hinter die Fassade blicken, weil er eigentlich ein ganz netter Kerl ist.
Julia fast das komplette Gegenteil von Jeremy. Julia ist alles andere als beliebt, trägt nur große Schlabberklamotten und wird eher als eine graue Maus bezeichnet. Julia ist trotz alledem nicht auf den Mund gefallen und hat immer den passenden Spruch auf Lager. Zudem ist sie sehr hart im Leben und hält vieles aus.
Besonders diese beiden Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen, weil beide es wagen hinter die Fassade des anderen zu blicken.

Der Schreibstil der Autorin ist so ähnlich wie bei der kompletten Geschichte, die Autorin musste sich erst warm schreiben.

Einen kleinen Krtikpunkt habe ich leider noch. Ich fand es zu auffällig, dass die beiden Protagonisten scheinbar zufällig dieselben bzw. ähnliche Gedanken über ein bestimmtes Thema hatten.


Trotz einiger Kritikpunkte  ist "Bis du wieder atmen kannst" ein Buch mit vielen Facetten. Die Geschichte nimmt an fahrt auf und ist teilweise nichts für Personen mit schwachen Nerven. Die Charaktere konnten mich komplett in ihren Bann ziehen.

3 von 5 Eulen




1 Kommentar:

  1. Hi :D
    Mich hätte das Cover jetzt nicht angesprochen und ich glaube, nach deiner Rezi ist das Buch auch nicht so ganz etwas für mich! ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen

Hallöchen und danke für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))